STNR


Naturheilpraxis Simone Höss


BEWUSST • NATÜRLICH • INDIVIDUELL




Der STNR (Symmetrischer tonischer Nacken-Reflex)


Entstehung: 6. - 9. Schwangerschaftsmonat


Aufgabe:      der STNR hilft dem Baby die Schwerkraft zu überwinden, den Kopf aufrecht halten

                    und sich vorwärts bewegen. Wenn das Baby Kopf und die Arme beugt, streckt es

                    gleichzeitig die Beinchen und umgekehrt.


Ausreifung: bis ca. 3 Monate nach Geburt


Wenn die Hemmung des Reflexes nicht erfolgt:

Ist er darüber hinaus noch aktiv, hat das Kind mit den meisten Bewegungen des Körpers und der Augen,

die die horizontale Mittelachse des Körpers kreuzen.


Erkennbar an:

- Ungeschicklichkeit, oft wird etwas verschüttet

- das Kind wirkt vorlaut und unerzogen, kann nicht warten bis es dran ist

- Probleme mit Rolle vor- und rückwärts

- Ballwerfen schwierig

- Ballfangen mit dem ganzen Körper oder zu spät oder zu frühes Greifen

- Oberkörper zum Boden beugen geht nur mit rundem Rücken und eingeknickten Knien

- Sitzhaltung am Tisch mit untergeschlagenen Beinen oder auf den Füßen

- Lese-/Schreibabstand zu kurz oder in lässiger „Lümmel-Haltung“ mit gestreckten Beinen

- Zeilen werden beim Lesen oft ausgelassen

- Strukturen, Reihenfolgen, Abzeichnen von Mustern nur mit großer Anstrengung

- Konzentration für länger nicht möglich

- Einstellung der Augen auf verschiedene Entfernungen nur verzögert

- 3-dimensionales Sehen ist beeinträchtigt



Frühkindliche Reflexe

Copyright © All Rights Reserved