Such- und Saugreflex


Naturheilpraxis Simone Höss


BEWUSST • NATÜRLICH • INDIVIDUELL




Der SUCH- und SAUG - Reflex


Entstehung: 24. – 28. Schwangerschaftswoche


Aufgabe:      Ausgelöst wird dieser Reflex durch eine Berührung der Wangen des Babys,

                    worauf es den Kopf dreht, den Mund öffnet und die Zunge raus streckt.

                    Dann erfolgen Schluck- und Saugbewegungen, die die Kiefer- und Kaumuskulatur trainieren.

                    Gleichzeitig werden die Augen durch das Fixieren der Brust stimuliert.


Ausreifung:  bis ca. 4 Monate nach Geburt


Wenn die Hemmung des Reflexes nicht erfolgt:

Ein Baby, das nicht an der Brust oder Flasche trinken konnte, reduziert diesen Reflex, aber hemmt ihn nicht. Er bleibt latent offen.

Das macht sich eventuell später bemerkbar.


Erkennbar an:

- Kinder „sabbern“ (auch noch in und nach dem Kindergartenalter)

- essen nur ausgewählte Lebensmittel

- Probleme mit der Aussprache mancher Laute durch nicht genügend trainierte Kaumuskulatur

- nehmen auch im Schulalter noch gerne Sachen in den Mund

- fassen sich oft an die Lippen oder zupfen dran herum

- schlecken mit der Zunge um den Mund herum


Frühkindliche Reflexe

Copyright © All Rights Reserved